Rede zum "Wirtschaftstag Türkei" der IHK Ulm

Ahmet AKINTI 28.10.2015
Sehr geehrter Herr Sälze,
sehr geehrter Herr Nöther,
sehr geehrter Herr Rumpf,
meine und Herren,

herzlichen Dank für die Einladung zum „Wirtschaftstag Türkei: Geschäftsmöglichkeiten in einem dynamischen Markt“. Ich darf Sie auch im Namen des türkischen Generalkonsulats Stuttgart recht herzlich grüßen.

Mein Land war die Heimat vieler Zivilisationen. Über 20 unterschiedliche Völker und Kulturen siedelten auf anatolischem Boden. Türkeiurlauber finden Städte wie Istanbul oder Izmir besonders spannend, weil sie ein Schmelztiegel unterschiedlicher Kulturen und Religionen sind. Jede Region in der Türkei hat ihren eigenen Charakter und ihre eigene Geschichte.

Allein im Jahr 2012 zählte die Türkei rund 31.800.000 Besucherinnen und Besucher aus dem Ausland.
Diese Zahl verdeutlicht, dass der Tourismus eine der wichtigsten Wachstumsbranchen meines Landes ist und auch für ausländische Investoren viele Chancen bereithält.

Liebe Gäste,

unsere beiden Länder verbinden intensive Wirtschaftsbeziehungen, die über viele Jahrhunderte gewachsen sind und es ist unser gemeinsamer Wunsch, die Potenziale türkisch–deutscher Zusammenarbeit noch besser auszuschöpfen.

Seit vielen Jahren zählt Deutschland zu den wichtigsten Handelspartnern meines Landes: Das türkisch-deutsche Handelsvolumen wuchs im vergangenen Jahr um 5% und erreichte einen Wert von insgesamt 33,8 Milliarden Euro. Das türkisch-baden-württembergische Handelsvolumen erreichte im letzten Jahr rund 5,1 Milliarden Euro.

Der Import türkischer Handelsgüter nach Baden-Württemberg erreichte im letzten Jahr rund 2.300.000 Euro. Im Vergleich zum Jahr 2013 ist dies ein Plus von 29,8 Prozent.

Der Export baden-württembergischer Güter in die Türkei erreichte im letzten Jahr rund 2.800.000 Euro. Im Vergleich zum Vorjahr ist dieser Wert um fünf Prozent gesunken.

Auch der größte Teil langfristig wertschöpfender Direktinvestitionen in der Türkei wird von deutschen Unternehmen getätigt - das deutsche Investitionsvolumen beläuft sich derzeit auf über 10 Milliarden Euro. Auch viele namhafte Unternehmen aus Baden-Württemberg haben sich in der Türkei niedergelassen.

Die Erfahrung dieser Unternehmen ist sowohl für die Türkei, als auch für Baden-Württemberg sehr wertvoll und wird in den kommenden Jahren sicher zu einem Ausbau der bilateralen Handelstätigkeit zwischen unseren beiden Ländern führen.

Meine Damen und Herren,

neben dem bilateralen Engagement vieler Unternehmen sehen wir auch die türkische Gemeinde in Deutschland als wichtigen Motor türkisch-deutscher Zusammenarbeit. Rund drei Millionen Menschen türkischer Herkunft leben in Deutschland. Sie sind sowohl der Türkei, als auch Deutschland eng verbunden. Sie pflegen die türkische Kultur, leben nach gemeinsamen Werten und sprechen beide Sprachen. Sie sind ein Teil der deutschen Gesellschaft und haben dieses Land mit ihrem kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Engagement nachhaltig geprägt.

Die türkischstämmigen Unternehmerinnen und Unternehmer beschäftigen etwa 370.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaften jährlich rund 35 Milliarden Euro. Das Wissen und der interkulturelle Erfahrungsschatz dieser Menschen fördern die türkisch-deutsche Zusammenarbeit und ich denke, dass beide Länder davon profitieren.

Meine Damen und Herren,

im vergangenen Jahrzehnt ist die türkische Wirtschaft stark gewachsen. Heute ist die Türkei die 16. größte Volkswirtschaft der Welt und die sechst größte Volkswirtschaft Europas. Zwischen 2002 und 2012 ist das reale Bruttoinlandsprodukt um durchschnittlich fünf Prozent gewachsen und trotz weltweit spürbarer Krisen konnten wir auch im vergangenen Jahr ein Wachstum von vier Prozent verzeichnen.

Meine Damen und Herren,

Ich denke, dass wir gute Zukunftschancen haben und die Türkei auch weiterhin ein sehr dynamischer Markt belieben wird. In diesem Sinne wünsche allen Besucherinnen und Besuchern des heutigen Wirtschaftsforums einen interessanten und motivierenden Tag.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Pazartesi - Cuma

08:30 - 17:00

Konsolosluk İşlemleri: 08.30-14.00
25.12.2018 Dini Tatil-1. Noel günü
26.12.2018 Dini Tatil-2. Noel günü
1.1.2019 Yılbaşı Tatili
19.4.2019 Dini Tatil- Paskalya Arifesi
22.4.2019 Dini Tatil- Paskalya
1.5.2019 İşçi Bayramı
30.5.2019 Dini Tatil-Hz. İsa'nın Göğe Yükselişi
4.6.2019 Ramazan Bayramı 1. günü
10.6.2019 Dini Tatil-Küçük Paskalya
20.6.2019 Dini Tatil - Yortu Bayramı
3.10.2019 Doğu ve Batı Almanya'nın Birleşmesi
29.10.2019 Cumhuriyet Bayramı
1.11.2019 Dini Tatil
25.12.2019 Dini Tatil-1. Noel Günü
26.12.2019 Dini Tatil-2. Noel Günü