Rede von Herrn Generalkonsul Ahmet Akinti aus Anlass des Fastenbrechens von DİTİB Baden-Württemberg

Ahmet Akıntı 23.05.2018
Sehr geehrter Herr Altuntaş,
sehr verehrte Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen und Verbänden,
meine Damen und Herren, liebe Gäste,

ich bedanke mich sehr herzlich für die Einladung zum heutigen Fastenbrechen und freue mich, heute Abend bei Ihnen zu sein.

Für Muslime ist der Fastenmonat Ramadan die wichtigste Zeit des Jahres. Der Monat Ramadan steht für uns Muslime einerseits für inneren Frieden, andererseits für Solidarität und Nächstenliebe mit Mitmenschen. Daher eignet sich der Monat Ramadan ganz besonders dazu, das gegenseitige Verständnis zwischen Menschen unterschiedlichen Glaubens zu stärken.
Auch im Bundesland Baden-Württemberg -der Heimat vieler Türkinnen und Türken und türkischstämmigen Menschen, ist das muslimische Leben ein Teil der Gesellschaft.

Der Ramadan führt die Menschen zusammen. Im Fastenmonat ergibt sich beim gemeinsamen Fastenbrechen die Möglichkeit der Begegnung und des Austauschs. Denn das Fastenbrechen ist mehr als die Einnahme einer Mahlzeit. Es bietet die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und fördert so ein friedliches Miteinander.

In der Fastenzeit konzentrieren wir uns auf das Wesentliche. Wir besinnen uns auf Werte, die allen Religionen Gemein sind, Werte wie Toleranz, Mitgefühl und Nächstenliebe. Wir leben in einer multikulturellen und multireligiösen Gesellschaft.
Es lohnt sich also für uns alle, auf Verbindendes zu blicken und Unterschiede nicht als ein Hindernis, sondern als eine Bereicherung zu sehen. Es lohnt sich, füreinander offen zu sein und die Ansichten und Meinungen anderer zu respektieren. Denn wechselseitige Wertschätzung stärkt nicht zuletzt den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Geschätzte Damen und Herren,
wir wünschen uns für alle Türkinnen und Türken in Deutschland gleichberechtigte Teilhabechancen. Wir wünschen uns, dass alle Türkinnen und Türken in Deutschland und Baden-Württemberg nach Bildung und Weiterentwicklung streben. Wir wollen, dass sie sich sowohl beruflich, als auch privat engagieren und ihr Umfeld bereichern, denn "Teilhaben und Teil sein" sind wohl eine der bedeutendsten Herausforderungen für unsere Gesellschaft.
Auch die Moscheen sind heutzutage keine reinen Gebetsräume mehr, sondern sind längst zu Bildungs- und Integrationszentren geworden. Ich hoffe, dass diese Moscheen als ein Ort der Begegnung weiterhin ihren Beitrag für ein erfolgreiches Miteinander leisten. Dies setzt natürlich ein Toleranzverständnis voraus, zu dessen Grundbegriffen Gleichheit und Anerkennung gehören. Auch die Bereitschaft zum Gespräch und Offenheit, ebenso wie konstruktive, keinesfalls aber demotivierende oder destruktive Kritik, gehören zu diesem Miteinander.

Meine Damen und Herren,

Ich danke DİTİB Baden-Württemberg für die Gastfreundschaft am heutigen Abend und den Einsatz für einen interreligiösen Austausch.

Ich bedanke mich auch bei unseren nicht-muslimischen Freundinnen und Freunden für Ihre Teilnahme an diesem Fastenbrechen und möchte Sie ermutigen, an diesem Weg der Verständigung und des Austausches weiter festzuhalten und für ein gutes Miteinander einzustehen.

Ich danke Ihnen für die Aufmerksamkeit, wünsche Ihnen nun viele positive Erfahrungen im heutigen Kreise und wünsche allen Musliminnen und Muslimen einen gesegneten Ramadan.

Guten Appetit.

Pazartesi - Cuma

08:30 - 17:00

Konsolosluk İşlemleri: 08.30-14.00
25.12.2018 Dini Tatil-1. Noel günü
26.12.2018 Dini Tatil-2. Noel günü
1.1.2019 Yılbaşı Tatili
19.4.2019 Dini Tatil- Paskalya Arifesi
22.4.2019 Dini Tatil- Paskalya
1.5.2019 İşçi Bayramı
30.5.2019 Dini Tatil-Hz. İsa'nın Göğe Yükselişi
4.6.2019 Ramazan Bayramı 1. günü
10.6.2019 Dini Tatil-Küçük Paskalya
20.6.2019 Dini Tatil - Yortu Bayramı
3.10.2019 Doğu ve Batı Almanya'nın Birleşmesi
29.10.2019 Cumhuriyet Bayramı
1.11.2019 Dini Tatil
25.12.2019 Dini Tatil-1. Noel Günü
26.12.2019 Dini Tatil-2. Noel Günü