Treffen mit der türkischen Gemeinde

M. Türker ARI 10.02.2014
Sehr geehrte Frau Integrationsministerin Öney,
sehr geehrte Frau SPD-Abgeordnete Grünstein,
sehr geehrte Frau GRÜNEN-Abgeordnete Aras,
sehr geehrte Frau Jakubowski und Herr Kashi vom Vorstand der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württembergs,
sehr geehrte Frau Helmschrott von der Evangelischen Akademie Bad-Boll,
liebe Gäste, meine Damen und Herren,

ich danke Ihnen, dass Sie meine Einladung angenommen haben und heiße Sie herzlich willkommen.

Ich bin sicher, dass sich viele von Ihnen bereits kennen und auch schon engen und guten Kontakt pflegen. Viele von Ihnen haben schon zusammengearbeitet oder gemeinsame Ideen besprochen und Pläne geschmiedet.

In den vergangenen Jahren fanden in dieser Residenz viele Treffen der türkischen Gemeinde statt. All diese Treffen wurden von unseren baden-württembergischen Partnern, sei es dem Staatsministerium des Landes Baden-Württemberg oder anderen Ministerien und Institutionen, begleitet. Wir betreuen unterschiedlichste Themen und pflegen vielfältige Partnerschaften.

Das heutige Treffen soll der Auftakt für ein aktives und erfolgreiches Jahr 2014 sein und wir hoffen, dass sich auch in diesem Jahr wieder viele neue türkisch-baden-württembergische Arbeitskontakte ergeben.

Liebe Gäste,

in den vergangenen Jahren hat sich die türkisch-baden-württembergische Zusammenarbeit stark entwickelt. Sie alle haben dazu beigetragen. Dafür danke ich Ihnen von Herzen und sage – Weiter so! Viel Erfolg bei Ihrem Engagement, das dem Wohle der Menschen in der Türkei und in Baden-Württemberg dient.

Die Türkei und Deutschland haben Vieles gemein. Ungeachtet der Weltwirtschaftskrise in Europa ist die Wirtschaft beider Länder auch in den vergangenen Jahren gewachsen und das Interesse an einer Zusammenarbeit ist in beiden Ländern weiterhin groß. Dies zeigt auch der Besuch unseres Premierministers vergangene Woche in Berlin. Ich bin froh, dass Deutschland in der Türkei hohes Ansehen genießt und unsere bilateralen Beziehungen freundschaftlich und belastbar sind. Seit vielen Jahren ist Deutschland der wichtigste Handelspartner meines Landes und wir wünschen uns, dass auch Sie an dieser erfolgreichen Zusammenarbeit teilhaben.

Das türkisch-deutsche Handelsvolumen belief sich 2013 auf rund 35 Mrd. €. Deutschland ist mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 11,9 Mrd. USD der größte Investor in der Türkei.

Die Türkei ist ein demokratisches Land und ein verlässlicher und starker Partner. Die Wirtschaftsbeziehungen zwischen der Türkei und Baden-Württemberg sind gut entwickelt und bieten Investoren noch viel Potential.

Meine Damen und Herren,

in der Annäherung unserer beiden Länder sind die Menschen ein zentraler Punkt. Die türkische Gemeinde in Deutschland ist ein wichtiger Motor im Ausbau der bilateralen, türkisch-baden-württembergischen Beziehungen. Türkinnen und Türken der zweiten und dritten Generation sind im Schnitt deutlich besser ausgebildet als ihre Eltern oder Großeltern. Sie sind meist auch mobiler und tragen zu einem lebhaften Kulturaustausch bei. Zudem bereisen jedes Jahr tausende deutscher Touristen mein Land und viele deutsche Rentner lassen sich dauerhaft in der Türkei nieder. Auch sie fördern den Prozess des gegenseitigen Kennenlernens und Kulturaustauschs.

Ich freue mich, dass sich die türkische Gemeinde in Baden-Württemberg wohl fühlt. Während meiner zahlreichen Besuche bei den Menschen in den unterschiedlichsten baden-württembergischen Städten und Gemeinden sehe ich, dass die meisten türkischen Familien ihre Zukunft in Deutschland planen und auch hier investieren.

Zu dem Gefühl des Willkommen-Seins und der Heimat-Verbundenheit tragen auch die zahlreichen gesetzlichen Neuerungen - wie zum Beispiel die Änderung des Bestattungsrechts und die damit verbundene Aufhebung der Sargpflicht – bei. Aber natürlich hat die türkische Gemeinde auch bislang unerfüllte Erwartungen, wie zum Beispiel die Möglichkeit einer doppelten Staatsangehörigkeit, die Aufnahme von Türkisch als Fremdsprache in den Lehrplan oder die Anerkennung als Religionsgemeinschaft.

Die Basis jeder guter Beziehungen sind Kenntnis, Verständnis und Dialog. Und genau aus diesem Grund habe ich Sie heute Abend eingeladen. Ich möchte Ihnen eine Plattform des Dialogs bieten und freue mich nun auch anregende Gespräche mit Ihnen.

Nun hören wir noch einmal die Musikerinnen und Musiker des Musik- und Kulturvereins Mosaik aus Esslingen, Frau Bersin Tekmen an der Gitarre und Frau Fatma Büyükyağıoğlu an der Querflöte.

Pazartesi - Cuma

08:30 - 17:00

Konsolosluk İşlemleri: 08.30-14.00
25.12.2018 Dini Tatil-1. Noel günü
26.12.2018 Dini Tatil-2. Noel günü
1.1.2019 Yılbaşı Tatili
19.4.2019 Dini Tatil- Paskalya Arifesi
22.4.2019 Dini Tatil- Paskalya
1.5.2019 İşçi Bayramı
30.5.2019 Dini Tatil-Hz. İsa'nın Göğe Yükselişi
4.6.2019 Ramazan Bayramı 1. günü
10.6.2019 Dini Tatil-Küçük Paskalya
20.6.2019 Dini Tatil - Yortu Bayramı
3.10.2019 Doğu ve Batı Almanya'nın Birleşmesi
29.10.2019 Cumhuriyet Bayramı
1.11.2019 Dini Tatil
25.12.2019 Dini Tatil-1. Noel Günü
26.12.2019 Dini Tatil-2. Noel Günü