Fastenbrechen der Vereinigung türkischer Vereine in Göppingen

M. Türker ARI 19.07.2013
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Till,
sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Zull,
sehr geehrter Herr Bürgermeister Kersting,
liebe Gäste, meine Damen und Herren,

zu Beginn meiner Rede möchte ich mich bei allen bedanken, die sich in die Vorbereitungen des heutigen Fastenbrechens eingebracht haben.

Allah tuttuğumuz orucu kabul etsin.

Das gemeinsame Fastenbrechen stärkt unsere Gemeinschaft und fördert die Brüderlichkeit. Darüber hinaus ist es auch ein Ort, an dem wir uns mit unseren deutschen Gästen austauschen und unsere Beziehungen weiter vertiefen können.

Ich denke, es ist angemessen, bei dieser Gelegenheit auch über große islamische Philosophen zu sprechen, die für die Welt des Islam prägend waren.

Beim gestrigen Fastenbrechen habe ich bereits über den islamischen Philosophen Farabi gesprochen. Heute möchte ich über den türkischen islamischen Weisen Ibn-i Sina sprechen.

Ibn-i Sina lebte von 980 - 1037 und wurde in Buhara geboren. Sein eigentlicher Name war Abū Alī al-Husain ibn Abdullāh ibn Sīnā. In der christlichen Welt des Mittelalters war er unter dem Namen Avicenna bekannt.

Es ist allgemein anerkannt, dass er in der Glanzzeit der islamischen Kultur und Zivilisation eine zentrale Rolle einnahm. Er betätigte sich nicht nur als Philosoph, sondern auch als medizinischer Gelehrter. Bis heute sind daher viele Krankenhäuser nach ihm benannt: “İbn-i Sina".

Alleine im Bereich Medizin hat er 17 wichtige Werke verfasst. Im Bereich der Philosophie zählen seine Bücher “Metaphysik” und “Kitab-ul El Nesf" zu den ersten werken, die ins Lateinische übersetzt wurden.

Der islamische Philosoph al Kindi schuf einen Übergang von der mündlichen Ordnung zur Philosophie, die auf Regeln und Begriffen basiert. Farabi systematisierte diese Philosophie aus Sicht der Terminologie, Methodik und Problematik. Ibn-i Sina schließlich arbeitete dieses reiche Erbe von Beginn an auf.

Er hinterließ tiefe Spuren in der Philosophie und Metaphysik. Er beschäftigte sich mit den Thesen des Aristoteles und einte sie mit der Philosophie Platon’s. Immer wieder wird betont, dass die Besonderheit der von Ibn-i Sina erschaffenen Philosophie die Synthese von islamischer Theologie, Philosophie und Religion ist.

Dieser Auffassung folgend ist es das Ziel der Menschen, sich innerhalb einer angemessenen oder richtigen politischen Ordnung zu verwirklichen und ihrer Natur entsprechend zu vervollkommnen.

Der Verstand eines Menschen ist bei seiner Geburt wie ein leeres Gefäß - reines Potenzial, dass erst durch Bildung entwickelt und entfaltet wird.

Ibn-i Sina glaubte an den Dualismus von Seele und Körper. Wie Platon vertrat auch er die Ansicht, dass die Seele aus drei Teilen besteht: Dem pflanzlichen, dem tierischen und dem geistigen Teil. Jede dieser Seelen ist in unserem Körper vertreten. Die pflanzliche Seele bewohnt die Leber, die tierische Seele das Herz und die geistige Seele das Gehirn.
Die pflanzliche Seele lebt durch die Kraft der Ernährung, des Wachstums und der Fortpflanzung. Die tierische Seele durch Bewegung, Vorstellungsvermögen und Wahrnehmungskraft. Die geistige Seele schließlich lebt durch die Kraft des Wissens.

Ibn-i Sina sieht das Ziel von Ethik in der Kompetenz und teilt diese in die praktische und die theoretische Kompetenz. Um sich zu verwirklichen benötigt der Mensch praktische Kompetenz. Geschieht dies, ist der Mensch tugendhaft.

Sehr geehrte Gäste,

Ibn-i Sina lässt sich innerhalb kurzer Zeit nicht abschließend erklären. Ich hoffe aber, ich konnte heute Ihre Neugier bezüglich dieses großen türkischen islamischen Philosophen wecken.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Hepinize saygı ve sevgilerimi sunuyorum.

Pazartesi - Cuma

08:30 - 17:00

Konsolosluk İşlemleri: 08.30-14.00
25.12.2018 Dini Tatil-1. Noel günü
26.12.2018 Dini Tatil-2. Noel günü
1.1.2019 Yılbaşı Tatili
19.4.2019 Dini Tatil- Paskalya Arifesi
22.4.2019 Dini Tatil- Paskalya
1.5.2019 İşçi Bayramı
30.5.2019 Dini Tatil-Hz. İsa'nın Göğe Yükselişi
4.6.2019 Ramazan Bayramı 1. günü
10.6.2019 Dini Tatil-Küçük Paskalya
20.6.2019 Dini Tatil - Yortu Bayramı
3.10.2019 Doğu ve Batı Almanya'nın Birleşmesi
29.10.2019 Cumhuriyet Bayramı
1.11.2019 Dini Tatil
25.12.2019 Dini Tatil-1. Noel Günü
26.12.2019 Dini Tatil-2. Noel Günü