Benefizveranstaltung “Tischlein deck dich” in der Leonhardskirche – Leonhards Kilisesi’nin “Tischlein deck dich” yardim faaliyeti

M. Türker ARI 03.02.2012
Sehr geehrte Frau Ott, liebe Frau Tasman, meine Damen und Herren,

ich freue mich, auch dieses Jahr wieder bei Ihnen zum „Tischlein deck dich“ in der Vesperkirche zu sein.

Der Jahreswechsel ist für viele von uns eine Zeit des Nachdenkens. Wir lassen Vergangenes Revue passieren und planen das kommende Jahr. Oft sind wir auch empfänglicher für die Sorgen und Nöte unserer Mitmenschen und nehmen alltäglich gewordene Berichte über Kriege, Katastrophen und Leiden bei Hunger und Kälte, Armut und Obdachlosigkeit wieder bewusster wahr.

Martin Luther King sagte: „Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder der Größe unserer Autos zu bestimmten, als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit.“
Im Sinne dieser Worte ist die Vesperkirche Stuttgart sicher eine „Erfolgsgeschichte“. Dank des großen Engagements aller Mitwirkenden ist sie ein Ort der Zuflucht für alle hilfsbedürftigen Menschen. Neben einer warmen Mahlzeit finden sie hier auch einen geschützten Raum, an dem sie sich angenommen fühlen und gemeinsame Zeit verbringen können.

Meine Damen und Herren,

mein Land - die Türkei - hat eine Geschichte, die von vielen verschiedenen Religionen geprägt wurde. Istanbul war lange Zeit die Hauptstadt des Oströmischen Reiches und Zentrum dieser verschiedenen Religionen im Orient. Viele Orte und Bauwerke zeugen noch heute von diesem Teil unserer Kultur und Geschichte. Dank der toleranten Politik des Osmanischen Reiches und der Anweisungen seiner Herrscher, andere Religionen zu schützen, war gesichert, dass viele christliche Länder, die Teil des Osmanischen Reiches waren, auch heute im christlichen Glauben leben. Die Mehrheit der türkischen Bevölkerung ist muslimisch, es leben jedoch auch viele Menschen christlichen oder auch jüdischen Glaubens in meinem Land. Dies ist eine natürliche Konsequenz unserer Geschichte als Nachfahren eines multinationalen und multiethnischen Imperiums. Es gibt unzählige Kirchen und Synagogen, in denen Menschen ihren Glauben frei praktizieren. Erst kürzlich wurde eine Reihe historischer Kirchen zur Feier von Gottesdiensten wieder geöffnet.

Ich freue mich, dass in der Vesperkirche Menschen aller Religionen zusammen kommen und auch viele Muslime Unterstützung und Geborgenheit finden. Ich freue mich, dass in Ihrer Kirche stets der Mensch im Mittelpunkt steht.

Gerade in Zeiten globaler Umbrüche ist Solidarität besonders wichtig. Gelebtes Miteinander findet auf allen Ebenen statt. Im alltäglichen Leben jedes Einzelnen, im Umgang mit Nachbarn, Freunden und Familie. Auf lokaler und nationaler Ebene in Vereinen, Organisationen und Gesprächsforen. Auf internationaler Ebene in bilateralen Beziehungen zwischen Ländern und Völkern.

Wichtig ist jedoch immer, miteinander zu sprechen und sich gegenseitig zuzuhören; Gemeinsamkeiten zu kennen und zu betonen und Unterschiedliches eventuell zu verstehen, auf jeden Fall aber anzuerkennen. Interkultureller und interreligiöser Dialog sind die Grundlage eines friedlichen und toleranten Miteinanders in einer offenen Gesellschaft.

Liebe Frau Tasman, Herr Scholpp,

Ich finde Ihr großes Engagement bewundernswert. Ich möchte Ihnen und Ihrem Team herzlich danken und wünsche der Vesperkirche und allen, die anderen Menschen die Hand reichen und Brücken bauen, alles Gute und viel Erfolg.

Herzlichen Dank

Pazartesi - Cuma

08:30 - 17:00

Konsolosluk İşlemleri: 08.30-14.00
25.12.2018 Dini Tatil-1. Noel günü
26.12.2018 Dini Tatil-2. Noel günü
1.1.2019 Yılbaşı Tatili
19.4.2019 Dini Tatil- Paskalya Arifesi
22.4.2019 Dini Tatil- Paskalya
1.5.2019 İşçi Bayramı
30.5.2019 Dini Tatil-Hz. İsa'nın Göğe Yükselişi
4.6.2019 Ramazan Bayramı 1. günü
10.6.2019 Dini Tatil-Küçük Paskalya
20.6.2019 Dini Tatil - Yortu Bayramı
3.10.2019 Doğu ve Batı Almanya'nın Birleşmesi
29.10.2019 Cumhuriyet Bayramı
1.11.2019 Dini Tatil
25.12.2019 Dini Tatil-1. Noel Günü
26.12.2019 Dini Tatil-2. Noel Günü